Sidebar

Info-Center Notiz-Button

Published in Sonstige IT Themen at 8/4/2016 6:48 PM

Im Anniversary Update von Windows 10 kamen einige Neuerungen hinzu. Bei vielem frage ich mich wieder wer das wirklich benutzen soll, da es nur allzu oft wieder nicht zu Ende gedacht scheint. Und ja, ich weiß das es das Insider Programm gibt. Aber nicht jeder hat Spaß dran Microsofts Arbeit für umsonst zu machen.

INFO-CENTER

Man nehme beispielsweise die Notiz-Schaltfläche aus dem neuen Info-Center. Eigentlich ganz praktisch, dass diese gleich OneNote öffnet. Nun nutze ich aber OneNote 2016 und nicht die App. Was nun?

Erstmal habe ich mit PowerShell die Apps deinstalliert die ich sowieso nie nutze, das geschieht natürlich auf eigene Gefahr da die System-Apps teilweise echt tief in Windows verwurzelt sind. Gebracht hat es aber erstmal auch nichts.

Get-AppxPackage *zunevideo* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *zunemusic* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *communicationsapps* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *OneNote* | Remove-AppxPackage

Allerdings wusste ich, dass in der Settings-App das onenote-cmd Protokoll mit der OneNote App verknüpft war und ich auch keine andere App auswählen konnte. (Windows verweigert einem ja seit neuestem gerne mal benutzerdefinierte Programme)
Trotzdem kann man natürlich das Protokoll manuell mit OneNote 2016 verknüpfen. Und das tat ich.

In der Registry (per regedit.exe starten) kann man unter HKLM\SOFTWARE\Classes eigene Protokolle anlegen. Sofern der Schlüssel in der Baumstruktur noch nicht existiert muss man ihn neu anlegen. Bei mir war das der Fall, vermutlich weil ich nichts mehr installiert hatte was mit onenote-cmd zurechtkommt.
Daher legte ich die Struktur onenote-cmd\shell\open\command an und legte in den Standardwert den Schlüssel meines OneNotes.

Registrierungseditor

Wenn ich nun im Info-Center auf Notiz klicke öffnet sich OneNote 2016. Der Pfad zur onenote.exe ist bei anderen Computern ggf. anders, das muss man also anpassen. Das /hyperlink am Ende sorgt dafür, dass OneNote nur in den Vordergrund geholt wird, sofern es bereits läuft.
Grundsätzlich sollte es möglich sein dort etwas vollkommen beliebiges einzutragen. Aber da die Schaltfläche weiterhin Notiz heißt macht das wohl nicht viel Sinn.

Aufpassen sollte man allerdings wenn man das nachmacht. Die Änderungen geschehen auf eigene Gefahr und ob nicht mal ein Windows Update alles zurück setzt ist auch nicht geklärt. Für den Moment funktioniert es aber erstmal.

PS: Durch das Deinstallieren der Kommunikationsapps (Mail und Kalender) kann ich in meiner Agenda die Kalendereinträge entsprechend nicht mehr öffnen. Hier schaffte ich es noch nicht das System auf Outlook 2016 umzustellen. Falls jemand hierzu eine Idee hat würde ich mich sehr über einen Tipp freuen.

Teilen

Comments

Log in to send a comment.

What others say